Online Academy      YouTube      english

Tellington TTouch Methode mit Anke Recktenwald

Tellington TTouch

Mit Achtsamkeit und Freundlichkeit zum Aufbau oder zur Stärkung einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Mensch und Pferd mit Freude an der Zusammenarbeit, das Flüstern der Pferde lesen lernen. Der TTouch ist ein Schlüssel zu Vertrauen, Verstehen, Ausgeglichenheit, Selbstsicherheit, Lernen, Freude, Wohlbefinden und Gesundheit.

Er aktiviert bestehende und neue Nervenbahnen und verbessert die Zellkommunikation. Biofeedbackstudien zeigen, dass sich durch TTouches die Stresshormonproduktion verringert und bestimmte Muster der Gehirnwellen (Awakened Mind) auftreten.

Menschen und Tiere, die mit dem TTouch arbeiten/gearbeitet werden, wirken ruhiger und können in ungewöhnlichen Situationen angemessener reagieren. Herzkohärenz stellt sich ein.

Tellington Ttouch lehrt die Tiere über ihre instinktiven Reaktionen hinaus zu gehen und sich neuen Situationen leichter anzupassen. Die Intention der Tellington Methode ist die Verbesserung der Zellfunktion und der Kommunikation zwischen den Zellen, in dem wir die folgende Botschaft zu den Zellen senden: "Erinner dich an deine Perfektion"

Mehr Infos: https://www.anke-recktenwald.de/tellington-touch/

 

Anke Recktenwald


Schon sehr früh begann Anke Recktenwald, ihre Leidenschaft für Pferde zu leben und vom Pony bis zum Vollblut war kein Pferd vor ihr sicher. Später entfachte die Leidenschaft für arabische Vollblüter, die sich im schwarzen Asil Araber-Hengst Tulun und seinem gleichaltrigen Bruder Taslim manifestierte. Bald darauf folgte noch die erste Zuchtstute, die bereits vom ägyptischen Hengst Magid tragend war. Gearbeitet hat Anke ihre Hengste erfolgreich nach dem ersten Buch von Linda Tellington Jones. Außerdem war sie viel mit ihnen unterwegs, um ihren wunderbaren Charakter und ihre Menschenbezogenheit zu demonstrieren.

Anfang der 90er Jahre begann dann Ankes berufliche Pferdelaufbahn. Zusammen mit ihrer Freundin baute die Pferdewirtin das Vollblutaraber-Gestüt "Al Thawi" auf. Hier gehörte die Ausbildung aller Pferderassen ebenso zu ihren Aufgaben wie das Training und die Vorstellung der Zuchthengste und -stuten für Leistungsprüfungen. Besonders Ankes Talent für schwierige Pferde führte dazu, dass auch immer wieder Pferde zu ihr kamen, die bereits in verschiedenen Trainerhänden waren und als unreitbar galten. Auch ihre Ausbildung zum Tellington TTouch und Centered Riding Lehrer vervollständigte Anke in dieser Zeit.Ein Bandscheibenvorfall beendete dann diese intensive Zeit und führte Anke auf den Weg in die Feldenkrais Methode. Während der 4jährigen Ausbildung zum Feldenkraislehrer lernte sie, ihren Körper wieder effektiv und schmerzfrei einzusetzen. Mit dem Unterrichten und Ausbilden von Pferden nach den Methoden von Sally Swift und Linda Tellington Jones hatte sich Anke in der Zwischenzeit auch schon eine neue Existenz aufgebaut. 2004 kam Peggy Cummings erstmals nach Deutschland und Anke gefiel die Frau und ihre Methode so gut, dass sie auch hier sofort in die Ausbildung ging und zu den ersten 6 Trainern in Deutschland für Connected Riding gehörte. 2012 veröffentlichte der Kosmos Verlag dann ihr Buch "Besser reiten mit Feldenkrais", das leider nur noch als Ebook erhältlich ist.

Mittlerweile gibt die Pferdewirtschaftsmeisterin Seminare in vielen Ländern, begleitet und unterstützt Linda Tellington Jones bei ihrer Arbeit, hilft vielen auch bekannten Reitern mit ihrem Wissen sowie ihren Fertigkeiten und sorgt für die Verbreitung ihres Wissens in diversen Fachzeitschriften und anderen Publikationen. Auch durch DVDs, Webinare und Coachings über Telefon oder Skype können Pferdefreunde von Ankes großem Wissensschatz profitieren. 

                                                                       Zurück zur Übersicht