ONLINE-SHOP            english           
NEWSLETTER 

Neele Kühl

 

"Und mein Leben ist doch ein Ponyhof" kontere ich gerne, schließlich wohne ich seit meinem dritten Lebensjahr auf dem Bucking-Horse-Stable und lebe somit den Traum vieler kleiner (und nicht mehr ganz so kleinen) Mädchen. Hier konnte ich bereits in meiner Kindheit und Jugend unglaublich viel von und mit Pferden lernen und Kurse bei verschiedenen Trainern mitmachen. Diese Erfahrungen haben meinen Weg in der Pferdewelt stark geprägt. Horsemanship ist für mich nicht nur der respektvolle und partnerschaftliche Umgang mit Pferden, sondern vor allem auch meine Lebenseinstellung.

Im Alter von 13 Jahren habe ich mir eins unserer Jungpferde geschnappt und ausprobiert, ob ich es selbstständig ausbilden und eine Partnerin fürs Leben gewinnen kann. Dieses Pferd ist meine Stute Saphira, mit der ich seitdem gemeinsam wachse. In den letzten Jahren durfte ich mit immer mehr Pferden arbeiten, Erfahrungen sammeln, mich ausprobieren und meinen eigenen Stil entwickeln. Im letzten Jahr ist eine kleine Paint Stute in mein Leben gepurzelt. In Amys bisheriger Ausbildung konnte ich mein Wissen und meine Fertigkeiten sortierten, strukturieren und ausprobieren. Ich freue mich darauf, mit dem Mustang meine Ideen zu überprüfen, anzupassen und weiterzuentwickeln.

Ich durfte bisher schon von vielen großartigen Pferden lernen. Mein erstes Pony Blacky hat mir Durchsetzungsvermögen und Pferdeliebe beigebracht. Mein Quarter-Horse Wallach Gordi hat mit mir in unserer gemeinsamen Jugend jeden Blödsinn mitgemacht. Saphira schult mich, genau hinzuhören und ihre Meinung zu beachten. Amy holt mich als Jungpferdetrainerin wieder an die Basis, während ein besonderer Quarter mir im Sommer gezeigt hat, wohin mein reiterlicher Weg in Zukunft gehen könnte.

Ich liebe nicht nur das Pferdetraining, sondern vor allem auch das Unterrichten. In regelmäßigen Unterrichtseinheiten und einigen Kursen nehme ich vom Kleinkind bis zum Erwachsenen jeden Interessierten mit in die wunderbare Welt unserer Pferde. Ich träume von einer Welt, in der jeder Mensch mit seinem Partner Pferd klar kommuniziert und sie gemeinsam jede Situation meistern. Diesen Traum lasse ich Wirklichkeit werden, indem ich Pferde und Menschen ausbilde und sie auf ihren Wegen begleite. In meinem Unterricht lege ich großen Wert auf Verständnis, Respekt und Zusammenhalt, sowohl zwischen Pferd und Reiter, als auch zwischen den Reitern untereinander. Genau darin liegt für mich der Schlüssel von Horsemanship.

Mit 18 Jahren habe ich im Oktober 2015 die Prüfung zur Trainerin C Westernreiten erfolgreich bestanden. Im Oktober 2017 folgte die Ausbildung und Prüfung zur Trainerin B Westernreiten EWU/DOSB. Seit Oktober 2018 bin ich zertifizierte Groundwork-Bodentraining I/II und Groundwork under Saddle Trainerin im Art of Horsemanship Ausbildungssystem von Marina Perner.

In der Trainerchallenge des Mustang Makeover Germany 2019 dabei zu sein, ist für mich ein wahrwerdender Traum. Ich habe die letzten beiden Mustang Makeovers gespannt verfolgt, war in Aachen als Zuschauerin dabei und habe versucht so viel wie möglich über die spannenden Mustangs zu erfahren. Die Eindrücke über die Mustangs der letzten Jahre faszinieren mich, besonders ihre Klarheit in der Kommunikation, die vielseitigen Fähigkeiten und die wertvollen Lehrstunden an ihre Menschen. Ich bin unglaublich dankbar, dass ich im nächsten Jahr diese Faszinationen erleben darf und freue mich darauf, sie mit euch zu teilen. Ich möchte eine Botschafterin der Mustangs und aller Pferde sein.

 

Zurück zur Trainerübersicht