ONLINE-SHOP            english           
NEWSLETTER 

Oliver Kutter

 

 

Mein Name ist Oliver Kutter.

Mit 9 Jahren bekam ich mein erstes eigenes Pony. Damit ging es los, ich eiferte meinem Vater nach und begann an Reiterwettbewerben und kleineren Dressurturnieren teilzunehmen. Die Leidenschaft für das Springen überwiegte jedoch und ich legte im Springsport meinen Schwerpunkt.

Ich arbeitete mich, mit meinen selbst ausgebildeten Pferden und Ponys, in den schwäbischen und den bayrischen Kader hoch und absolvierte erfolgreich mehrere Meisterschaften.

Im Springsport platzierte ich mich bis zur Klasse S und wechselte dann nach einer längeren Reitpause in die Dressur.

Bevor ich mich als mobiler Reitlehrer und Bereiter selbstständig gemacht habe, arbeitete ich in einem großen Verkaufsstall bei Peter Noe in Illertissen. In der Dressur bilde ich Pferde bis heute in der schweren Klasse aus und springe Jungpferde ein.

Durch das Kennenlernen meiner jetzigen Frau Sonja, kam ich vom stark leistungsorientierten Sportreiten immer mehr weg und legte meinen Schwerpunkt auf die Gesunderhaltung und Korrektur der Schiefe des Pferdes und des Reiters.

2013 habe ich mir einen Traum erfüllt und lebe seitdem gemeinsam mit meiner Frau und unseren Kindern, auf der eigenen Reitanlage - Josenhof-Kutter - im schwäbischen Allgäu. Dort arbeiten wir neben unseren eigenen Pferden und Ponys, auch erfolgreich mit uns anvertrauten Ausbildungs- und Rehapferde und geben Reitweisen übergreifenden Unterricht. Egal ob Pony, Isländer, Kleinpferd, Warm- oder Kaltblüter, bei uns ist jedes Pferd und jeder Reiter, egal welcher Klasse, willkommen.

Neben dem Beritt sind, die Arbeit mit Longe und Kappzaum und die klassische Arbeit an der Hand, wichtige Element in der Pferdeausbildung für mich geworden, zudem prägt Michael Geitner unser Aufbautraining stark und die Franklin Methode® ist Teil unseres Unterrichtsangebots.

Unser erworbenes Wissen geben wir gerne weiter und sind seit 2016 auch auf Pferdemessen und öffentlichen Auftritten vertreten und präsentieren unsere Arbeit mit den Pferden.Dabei steht für uns das Wohl des Pferdes stets im Mittelpunkt.

So sind eigene reiterliche Fortbildungen genauso selbstverständlich für uns, wie die Arbeit am eigenen Körpergefühl und somit dem Reitersitz.

Das MMO 2020 wird sicher wieder sehr interessant und ich bin gespannt wie sich die Mustangs in der kurzen Trainingsphase entwickeln. Ich finde, dass das MUSTANG MAKEOVER eine großartige Veranstaltung ist, um neben viel Pferdewissen, auch noch auf die Situation der Mustangs aufmerksam zu machen und direkt Pferde aus den Auffangstationen zu retten. Es wird gezeigt, wie die Pferde sich in kurzer Zeit verwandeln und was das Besondere an ihnen ist.

Einmal Mustang, immer Mustang; )

Euer Oliver

 

Zurück zur Trainerübersicht